Mozilla Thunderbird ist ein kostenloses E-Mail-Programm, das ursprünglich von den Entwicklern des Browsers Firefox stammt. Zum Funktionsumfang zählen unter anderem ein integrierter Spamfilter sowie ein Phishing-Schutz.

Die Software unterstützt die Verwaltung von mehreren Identitäten, wobei sich für jede Identität beliebig viele POP3- und IMAP-Konten einrichten lassen. Thunderbird ist darüber hinaus für die gute Erweiterbarkeit durch kostenlos herunterladbare Add-ons bekannt, die je nach Bedarf zahlreiche Funktionen nachrüsten können.

 

Eine der großen Neuerungen in Thunderbird 3 ist das Tab-Interface. Statt in mehreren Fenstern öffnet man E-Mails jetzt in mehreren Tabs, um den Überblick in der Windows-Taskleiste zu bewahren. Eine beschleunigte Darstellung von E-Mails, die über das IMA-Protokoll (IMAP) zur Verfügung gestellt werden, ein überarbeiteter Add-on-Manager sowie viele kleine Anpassungen an der Oberfläche lassen Thunderbird in neuem Glanz erscheinen.

Interessant ist die Erinnerungsfunktion für Dateianhänge: Sobald Thunderbird in einer neu verfassten E-Mail Wörter findet, die in Zusammenhang mit einem Dateianhang stehen, beispielsweise im Anhang findest du […], wird man darauf aufmerksam gemacht, das Einfügen der Anlage nicht zu vergessen. Außerdem praktisch: Unter Aktivitäten im Extras-Menü führt die Software alle Interaktionen zwischen Client und Provider auf. Ein neuer Assistent zum Einrichten eines Kontos unterstützt weniger versierte Anwender, indem er versucht, die benötigten Einstellungen für den Provider in einer Datenbank nachzuschlagen.

Mit Thunderbird 3.1.8 schließen die Entwickler einige Sicherheitslücken. Ausführliche Informationen zu dieser Version erhalten Sie in den offiziellen Release Notes.

Für eine Übersicht über die Änderungen in Thunderbird 3.1 empfehlen wir Ihnen gerne unsere News zum Thema. Falls Sie Fragen zum Thema E-Mail & Messaging haben, verweisen wir Sie gerne auf unser Browser- und Mailsoftware-Forum.

Website: mozillamessaging.com

Quelle: winfuture.de