Nachdem Anfang Februar die vierte Betaversion von Firefox für Android veröffentlicht wurde, liegt nun die fünfte Beta vor, die zwar keine neuen Features mitbringt, dafür aber deutliche Geschwindigkeitsverbesserungen.

In den Release Notes heißt es, dass die Startzeit im Vergleich zur Beta 3 und Beta 4 nochmals verbessert werden konnte. Auch die Zeit, die zum Darstellen einer Website benötigt wird, konnte reduziert werden. Scrollt man auf einer Internetseite, wird man einen flüssigeren Bewegungsablauf bemerken. Auch die JavaScript-Ausführung wurde optimiert.

 

Die Entwickler erklären, dass sie dauerhaft damit beschäftigt sind, die CPU-Belastung zu verringern. Auch am Speicherbedarf wird konstant geschraubt. In den kommenden Versionen wird man die Ergebnisse dieser Arbeit bewundern können.

Eine Kleinigkeit hat sich in der Beta 5 von Firefox für Android noch verändert: Kopiert man die App auf die SD-Karte, werden nun auch die Nutzerprofile in den neuen Speicherbereich umgezogen.

Download: Firefox für Android und Maemo Beta 5

Besitzer eines Android-Smartphones laden die App über den Market. Der nachfolgende QR-Code kann mit dem Handy gescannt werden und führt direkt zum entsprechenden Eintrag in Googles Software-Katalog.