Firefox 7 Beta brauch weniger Speicher

Kurz nach der Veröffentlichung der finalen Version von Firefox 6 hat Mozilla die erste Beta von Firefox 7 veröffentlicht. In dieser wurde vor allem der Speicherbedarf des Fuchses verringert und somit die Performance verbessert. Nach Angaben von Mozilla verfügt Firefox 7 über eine optimierte Speicherverwaltung, was den Speicherbedarf des Browsers im Vergleich zum Vorgänger zwischen 20 und 50 Prozent reduzieren soll. Zudem wurde auch der JavaScript Collector optimiert. Dieser räumt in regelmäßigen Abständen den Speicher auf und entfernt nicht mehr benötigte Daten. 

(mehr …)

Mozilla will Googles WebRTC in Firefox integrieren

Mozilla will Funktionen zur Echtzeitkommunikation auf Basis von Googles Open-Source-Projekt WebRTC in sein Kommunikationsprojekt Rainbow und dieses später in Firefox integrieren, kündigt Anant Narayanan von den Mozilla Labs an.

 
Mit WebRTC hat Google ein HTML5-Framework für Echtzeitkommunikation unter einer BSD-ähnlichen Lizenz veröffentlicht. Damit lassen sich Webapplikationen für VoIP, Chat und Videotelefonie umsetzen. Google will mit WebRTC einen freien Standard für Echtzeitkommunikation schaffen, da alle bisherigen Echtzeitkommunikationslösungen auf proprietären Technologien basieren.

(mehr …)

Mozilla: Neues Firefox-Interface gezeigt

Mozilla bleibt dem eingeschlagenen Weg treu und verschlankt die Oberfläche des Firefox-Browser konsequent auf die notwendigsten Elemente. Eine ähnliche Strategie verfolgt Google seit längerem mit seinem Chrome-Browser, an dessen Erscheinungsbild sich die Änderungen am Firefox-Design weitestgehend orientieren. Gezeigt wird das neue UI sowohl in der Windows-, als auch in der Mac OS X-Variante. Die Linux-Version bereitet den Programmieren derzeit noch einige Schwierigkeiten.

Auffällig am neuen Interface ist unter anderem der fehlende Vor-Button, der nur noch angezeigt werden soll, wenn die Option auch tatsächlich besteht. Zudem wurde die Tab-Anzeige weiter aufgelockert und wirkt nun weniger klotzig, als beim aktuellen Firefox. Neben den Tabs findet sich lediglich der Plus-Button zum öffnen neuer Tabs. Alle weiteren Funktionen verstecken sich hinter dem Firefox-Button. Wann das neue Interface zum Einsatz kommen soll, wurde nicht geannnt.

(mehr …)

Erste Vorabversion von Firefox 6 veröffentlicht

Mozilla hat eine erste Vorabversion von Firefox 6 im Entwicklungskanal Aurora veröffentlicht. Sie enthält einige neue Funktionen für Nutzer und Entwickler.

Die Mozilla Foundation hat eine neue Version Firefox Aurora bereitgestellt, aus der später Firefox 6 werden soll. Zu den neuen Funktionen in dieser Version gehört beispielsweise ein überarbeiteter Addon-Manager sowie eine Funktion für das Datenmanagement. Darüber kann der Nutzer festlegen, welche Informationen eine Webseite abrufen darf, darunter Cookies, Passwörter oder Ortsdaten. Hinzu kommen auch mehrere Funktionen, die Entwickler die Arbeit erleichtern sollen.

Die Vorabversion von Firefox 6 steht ab sofort unter mozilla.com zum Download bereit. Nutzer, die Aurora bereits installiert haben, müssen die neue Version nicht unbedingt herunterladen. Sie erhalten eine automatisch Benachrichtigung.

Quelle: Golem.de

Mozilla schließt Lücken in Firefox und Thunderbird

Die Mozilla Foundation hat im Browser Firefox sowie im E-Mail-Client Thunderbird einige Sicherheitslücken geschlossen und dafür jeweils eine neue Version veröffentlicht. Gleichzeitig werden einige Bugs in den Anwendungen aus der Welt geschafft.

Firefox 4.0.1 kommt laut den Release Notes mit drei Sicherheitslücken weniger auf den PC. Zwei davon werden sogar als kritisch eingestuft. In der Auflistung aller vorgenommenen Veränderungen (Bugzilla) kann man erkennen, dass noch einige Fehler behoben wurden, beispielsweise das PDF-Dateien, die größer als 5 Megabyte sind, nicht innerhalb des Browsers geladen werden konnten.

Das Update auf Firefox 3.6.17 (Release Notes) macht den Browser ebenfalls sicherer – in der älteren Version des Browsers werden sechs Sicherheitslücken geschlossen. Davon werden drei als kritisch eingestuft. Auch hier werden im Rahmen der Aktualisierung einige Bugs beseitigt, die in den letzten Wochen entdeckt wurden.

Der E-Mail-Client Thunderbird liegt jetzt in Version 3.1.10 vor. Laut den Release Notes wurden diverse Fehlerbehebungen vorgenommen, um die Performance, Stabilität und Sicherheit zu verbessern. Konkrete Sicherheitslücken listet die Mozilla Foundation jedoch nicht auf. Stattdessen gibt es in Bugzilla eine detaillierte Auflistung der beseitigten Bugs.

Die Updates können am einfachsten über die integrierte Update-Funktion der einzelnen Anwendungen heruntergeladen und installiert werden. Alternativ steht auch ein manueller Download zur Verfügung.

Firefox: Neue JavaScript-Engine Ionmonkey geplant

Nachdem mit Firefox 4.0 die JavaScript-Engine Jägermonkey ausgeliefert wurde, die einen deutlichen Performance-Schub für Web-Anwendungen mitbringt, haben die Entwickler nun ihre Pläne für den Nachfolger formuliert, der auf den Namen Ionmonkey hört.

Man will sich für Ionmonkey erneut auf eine Verbesserung der Performance konzentrieren und zusätzlich das Debugging von JavaScript-Code verbessern. Man geht davon aus, dass man mit all den Funktionen, die für die neue Engine vorgesehen sind, etwa ein Jahr beschäftigt sein wird. (mehr …)