Nachdem Apple Mitte Februar den Countdown zu 10 Milliarden Musik-Downloads in iTunes startete, wurde dieser Meilenstein jetzt erreicht. Steve Jobs kann sich doppelt freuen: Der Rekord wurde an seinem 55. Geburtstag aufgestellt.

Wer den zehnmilliardsten Song heruntergeladen hat, gab Apple nicht an. Diese Person gewann jedoch eine Gutscheinkarte im Wert von 10.000 US-Dollar. Ähnliche Aktionen hatte Apple bereits beim Erreichen der Marke von einer Milliarde Downloads im Februar 2006 ins Leben gerufen.

Der iTunes Store ging am 28. April 2003 an den Start und schreibt seitdem eine erfolgreiche Geschichte. Bereits drei Tage später vermeldete Apple eine Million Downloads. Inzwischen ist der Computer-Konzern mit dem Angebot zum größten Musikhändler der USA aufgestiegen. Mit seiner so entstandenen Marktmacht trug Apple unter anderem wesentlich dazu bei, den Online-Verkauf von DRM-freier Musik gegen den Widerstand der Major Labels durchzusetzen.

Im Rahmen des Countdowns präsentierte das Unternehmen auch eine Liste der meistgeladenen Songs seit dem Start des Angebots. Auf den Plätzen 1 und 3 finden sich die Black Eyed Peas mit ihren Titeln „I Gotta Feeling“ und „Boom Boom Pow“ wieder. Der zweite Platz geht an Lady Gaga mit „Poker Face“.

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Nachdem Apple Mitte Februar den Countdown zu 10 Milliarden Musik-Downloads in iTunes startete, wurde dieser Meilenstein jetzt erreicht. Steve Jobs kann sich doppelt freuen: Der Rekord wurde an seinem 55. Geburtstag aufgestellt.

Wer den zehnmilliardsten Song heruntergeladen hat, gab Apple nicht an. Diese Person gewann jedoch eine Gutscheinkarte im Wert von 10.000 US-Dollar. Ähnliche Aktionen hatte Apple bereits beim Erreichen der Marke von einer Milliarde Downloads im Februar 2006 ins Leben gerufen.

Der iTunes Store ging am 28. April 2003 an den Start und schreibt seitdem eine erfolgreiche Geschichte. Bereits drei Tage später vermeldete Apple eine Million Downloads. Inzwischen ist der Computer-Konzern mit dem Angebot zum größten Musikhändler der USA aufgestiegen. Mit seiner so entstandenen Marktmacht trug Apple unter anderem wesentlich dazu bei, den Online-Verkauf von DRM-freier Musik gegen den Widerstand der Major Labels durchzusetzen.

Im Rahmen des Countdowns präsentierte das Unternehmen auch eine Liste der meistgeladenen Songs seit dem Start des Angebots. Auf den Plätzen 1 und 3 finden sich die Black Eyed Peas mit ihren Titeln „I Gotta Feeling“ und „Boom Boom Pow“ wieder. Der zweite Platz geht an Lady Gaga mit „Poker Face“.