Gratis Live-TV für Android via Zattoo

Der Internet-TV-Anbieter Zattoo bietet ab sofort ein interessantes Angebot für alle Android-Nutzer an. Während man als iPhone- oder iPad-Besitzer einen kostenpflichtigen Premiumaccount und/oder die entsprechenden Apps (nur in der Schweiz verfügbar) benötigt, um unterwegs bis zu 53 Programme im Livestream zu emfpangen, reicht mit einem Android-Geräte ein kostenloser Account.

Dieser ist schnell registiert und ermöglicht anschließend einen Login auf der mobilen Seite von Zattoo. Einzige Voraussetzung, ihr müsst einen installieren Flash-Player auf eurem Gerät haben. Eine gute Datenverbindung ist natürlich für den Service von Nöten.

Quelle: mobiflip.de


Firefox 5 wird sich auf Web-Apps konzentrieren

Noch ist nicht einmal Firefox 4 erschienen, dennoch bastelt Mozilla bereits am Nachfolger. Der Schwerpunkt liegt auf der Nutzung von Facebook, Twitter und Co.

Mozilla hat sich für 2011 viel vorgenommen. Gleich vier neue Versionen des beliebten Firefox-Browsers sollen heuer erscheinen. Den Anfang macht Firefox 4, der im März fertig sein soll. Schon bastelt die Software-Schmiede aber am Nachfolger Firefox 5. Designer Alex Faaborg hat erste Entwürfe veröffentlicht.

Offenbar ist geplant, dass Firefox 5 die Nutzung von Web-Apps verbessert. Facebook, Twitter oder etwa Google Docs sollen als Icons direkt am Desktop oder der Windows-7-Taskleiste verknüpfbar sein. Zusätzlich ändern diese Plattformen die Menüstruktur des Browserfensters. So wird das Menü im Falle von Facebook etwa um die Punkte „Nachrichten“ oder „Fotos“ erweitert.

Internet Explorer 8 als Vorbild

Ziel ist es, die Nutzung von Web-Apps näher an die Nutzung von normalen Programmen heranzurücken. Ein ähnliches Konzept verfolgt bereits der aktuelle Internet Explorer 8. Bestimmte Webseiten wie Facebook lassen sich mit eigenen Icons an die Windows-7-Taskleiste „anheften“ – ein Klick mit der rechten Maustaste bietet direkten Zugriff auf „Nachrichten“, „Veranstaltungen“ und „Freunde“.

Quelle: diepresse.com

F1 integriert Facebook, Twitter & Co in den Browser

Mozilla hat den Share-Buttons mit F1 den Kampf angesagt und die Browsererweiterung in der neuen Version gründlich überarbeitet. Unter anderem gibt es ein komplett neues Userinterface.

Das Projekt F1 des Mozilla Labs soll die Verbreitung von Webseiten über soziale Netzwerke vereinfachen und dabei zugleich die das Web überflutenden Share-Buttons überflüssig machen. Auf den ersten Wurf im November 2010 folgt nun eine Version mit neuem Userinterface und erweiterten Funktionen.

Die erste Version von F1 setzt auf eine horizontale Auflistung der verschiedenen Accounts, über die ein Link samt Bemerkung verteilt werden soll.

(mehr …)

Design-Konzepte für den Firefox 5

Firefox 4 ist noch nicht mal ganz fertig, schon gibt es erste Design-Konzepte für den Firefox 5. Hier zum Beispiel für Dienste wie Twitter, DesktopApps genannt. Die Mockups stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.

Neben diesen DesktopApps gibts auch noch eine neue Suche, neues zum Add-on-Manager usw. Hier kann man da ruhig mal durch klicken. Ich finde das ganze schaut recht nett aus. Nur finde ich Mozilla wird langsam etwas zu verspielt, was das Design angeht. Sollte es bei einem Browser nicht auch um Schnelligkeit etc. gehen? Ich habe das Gefühl, dass der Mozilla Browser immer Speicherhungriger und träger wird.

Samsung Galaxy S II

Auch das Galaxy S II ist jetzt offiziell auf dem MWC 2011 vorgestellt worden, kommt noch diesen Monat und es sieht so aus, als ob es definitiv ein würdiger Nachfolger für das Galaxy S sein wird. Die Hauptfeatures: 4,27-Zoll Super AMOLED-Display, acht Megapixel Hauptkamera, die 1080p Video aufnehmen kann, zwei Megapixel Vorderkamera für Videochat, Gingerbread mit TouchWiz 4.0, intergrierte NFC-Unterstützung, das Ganze in einem nur 8,49 Millimeter dünnen Gehäuse, was es zum dünnsten Smartphone machen dürfte (das Sony Ericsson Xperia Arc ist an seiner dünnsten Stelle immerhin 0,2 Millimeter dicker). Der Prozessor ist wohl von Samsung selbst und dürfte der Exynos 4210 sein.

 

(mehr …)