Verbraucherzentrale: App-Abzocker sind unterwegs

Nach Angaben der Verbraucherzentrale Sachsen versuchen Abzocker derzeit mit Rechnungen über angebliche Käufe von Smartphone-Apps an das Geld ihrer Opfer zu kommen. 

Dabei versenden sie E-Mails an beliebige Nutzer, die angeblich von einem Absender mit Londoner Firmensitz kommen. Die Adressaten sollen sich auf Webseiten wie Xxxadultapps24.com, Top-apps24.com oder Myappsland.com für registriert haben und dafür nun zahlen.

Betreiber der Seiten ist die Apps World Limited, deren angegebene Londoner Adresse Arcade Avenue 34 allerdings in keiner Landkarte zu finden ist. Sämtliche Rechnungen fordern zur Zahlung von unterschiedlich hohen zweistelligen Beträgen auf, meist auf ein Konto der Wirecard Bank. 

„Allerdings ist allen der Verbraucherzentrale vorliegenden Fällen gemein, dass sich deren Empfänger sicher sind, sich niemals auf einer der Seiten angemeldet zu haben“, sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale. „Hier wird wohl wieder einmal ein plumper Versuch unternommen, Verbraucher ohne Anlass zu einer Zahlung auf Konten dubioser Empfänger zu bewegen“. 

Unsicherheit der Verbraucher und Angst vor den Folgen der Nichtbegleichung einer Rechnung und möglicherweise auch ein schlechtes Gewissen oder Scham in Bezug auf die zum Teil auch pornographischen Seiten würden hier ausgenutzt. Die Verbraucherzentrale empfielt, die Rechnungen nicht zu bezahlen und eventuelle Forderungen von Inkassobüros zurückzuweisen.

Quelle: winfuture.de

Firefox 4: Mozilla veröffentlicht neunte Beta-Version

Die Entwickler aus dem Hause Mozilla haben heute die Beta 9 von Firefox in der Version 4 zum Download bereit gestellt. Angeblich wurden in dieser Ausführung des Browsers über 600 Fehler aus der Welt geschafft.

Eine Übersicht über die beseitigten Fehler stellen die Entwickler in Form von einer veröffentlichten Buglist zur Verfügung. Zudem ist die Rede von Verbesserungen im Hinblick auf die Geschwindigkeit und den Start des Browsers selbst. Auch das Rendering von komplexen Animationen soll flüssiger ablaufen.

Möglicherweise stellt diese Beta-Version des Firefox 4 die letzte Ausführung vor dem ersten Release Candidate dar. Dies wollen die Entwickler vom Feedback der Beta-Tester abhängig machen.

Die wesentliche Neuerung bei Firefox 4 Beta 9 stellt der neue Datenbank-Standard IndexedDB dar. Über IndexedDB haben Web-Anwendungen Zugriff auf den lokalen Speicher und können, sofern der Anwender seine Genehmigung erteilt, darin verschiedene Daten ablegen.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 4 ist den aktuellen Einschätzungen der Entwickler zufolge Ende Februar dieses Jahres zu rechnen.

Download: Firefox 4.0 Beta 9 (11 Mb, deutsch)

Quelle: winfuture.de